Hygienekonzept beim Tischtennissport während der Corona-Pandemie

Regeln, die beim Tischtennistraining beachtet werden müssen:

  • Vereinsmitglieder, die Corona-typische Symptome haben, dürfen nicht am Tischtennistraining teilnehmen

  • In den Gängen außerhalb des Sportbereiches besteht Mundschutzpflicht.

  • An jedem Trainingsabend wird eine Anwesenheitsliste geführt. Alle anwesenden Spieler tragen sich in die Anwesenheitsliste ein. Stefan Reiser verwaltet die Anwesenheitslisten.

  • Die Sporthalle (Schlossberghalle Kappel) wird gemäß der Beschriftung auf der Vorderseite betreten und über den Seitenausgang verlassen. Beim Betreten der Sporthalle müssen die Hände desinfiziert werden.

  • Während des Sportbetriebs ist immer ein Mindestabstand von 1,5 m zu allen Mitspielern einzuhalten. Damit dies sichergestellt werden kann, werden nur noch Einzelspiele und keine Doppelspiele durchgeführt.

  • In jeder Umkleide dürfen sich gleichzeitig nur noch maximal drei Personen aufhalten. In jedem Duschraum dürfen sich gleichzeitig maximal zwei Personen gleichzeitig aufhalten.

  • Jedes Tischtennisspiel ist mit einem einzigen Tischtennisball auszuführen. Nach jedem Spiel muss der Tischtennisball mit Desinfektionsmittel abgerieben werden.

  • Nach je einer Stunde Training wird die Halle für fünf Minuten stoßgelüftet.

  • Am Ende des Trainingsabends wird die Oberseite der Tischtennisplatte mit Desinfektionsmittel / geeignetem Reinigungsmittel abgerieben.

Stafan Reiser