Jugendabschlussfeier

Gelungene Abschlussfeier der Nachwuchskicker vom FC Kappel

Ein intensives Fußball Jahr geht für den FC Kappel zu Ende. Für die Jugendabteilung bildet die traditionelle Abschlussfeier vor Weihnachten seit vielen Jahren den gebührenden Ausgang eines bewegenden Jahres. Eingeladen waren alle Jugendspieler mit den Eltern und Omas sowie die Kinder der Tischtennisjugendabteilung. Über 100 Kinder und Jugendliche mit Eltern und Großeltern feierten zusammen in der Bodenackerhalle. Jugendleiter Michael Popko begrüßte alle Anwesenden. Zusammen mit Jugendkoordinator Christoph Reiser bedankte er sich bei allen Trainern und Betreuern und bei den Eltern für ihre geleistete Arbeit und Tätigkeit. 2020 sind wieder viele Events geplant, wie der Familientag, die Fussballferien sowie ein gemeinsamer Jugendvereinsausflug in den Europapark.

Angefangen bei den Bambinies, F-Jgd, E-Jgd, D-Jugend und der C1/2-Jugend in einer SG mit Niedereschach und der Tischtennisjugend, sind beim FC Kappel 14 Trainer im Einsatz. Der stellvertretende Jugendleiter Christoph Reiser stellte ebenfalls die herausragende Jugendarbeit in den Vordergrund und bedankte sich auch bei den Sponsoren, bei der Hubert Fait Fußballschuhe sowie den Eltern und den Kindern für deren Einsatz.

Nach der Ansprache wurde ein Jahresrückblick mit allen Impressionen aus dem ereignisreichen Fußballjahr 2019 an die Leinwand projiziert. Die einzelnen Jugendmannschaften zeigten anschließend ihre Auftritte. Yvonne Konietzko und Melanie Reiser studierten mit der D-Jugend ein etwas anderes Märchen von Rotkäppchen und der Wolf ein, bei der auch die Zuschauer begeistert mitklatschten. Johannes Muckle konnte mit seiner Tanzeinlage zusammen mit den C2-Jugendspielern und Spielerinnen die Zuschauer in den Bann ziehen. Die C1 durfte sich gegen den Jugendtrainer in einem Quiz beweisen, wobei die Fragen für die jüngeren nicht ganz einfach waren.

Als Highlight kam dann noch der Gast aus dem hohen Norden. Er hatte während des Jahres, so räumte er ein, immer wieder das Training beobachtet und konnte daraus so einiges berichten. Einige bekamen die Rute von Knecht Ruprecht zu spüren. Doch Schluss endlich konnten alle Kinder Ihr Säckchen und eine neue Regenjacke vom „Nikolaus“ in Empfang nehmen. 


Zum Schluß war natürlich der Losverkauf für die bestens bestückte Tombola zu nennen. Dieses Jahr konnten 150 Preise mitgenommen werden. Der Nikolaus verabschiedete sich bei seinen Gästen und wünschte allen noch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten nach Hause Weg.

 

Die Jugendabteilung des FC Kappel wünscht allen noch ein gutes, erfolgreiches und gesundes Neue Jahr 2020!